Richard-Wagner-Festkonzert - Kammermusikmatinee mit Solisten der Elbland Philharmonie Sachsen

Kategorie: Konzert

Beschreibung

Im Richard-Wagner-Festkonzert spielen Solisten der Elbland Philharmonie Sachsen in den Richard-Wagner-Stätten Graupa kammermusikalische Arrangements der Werke Richard Wagners sowie das Klarinettenquintett op. 34 von Carl Maria von Weber.

Das Kammermusik-Festkonzert wird mit Humperdincks Bearbeitung des Vorspiels zu „Tristan und Isolde“ eröffnet. Dass Engelbert Humperdinck Arrangeur von Werken Wagners war, ist bis heute weithin unbekannt – dabei ist er als authentischer Wegbegleiter Wagners dafür prädestiniert. Das für Streichquartett, ergänzt um ein zweites Cello und Klavier, eingerichtete Vorspiel stammt aus den Jahren 1874/1875.
Auch Alfred Pringsheim, von Hause aus Mathematikprofessor, war Wagner persönlich begegnet. Pringsheim kannte Wagners Musik nicht nur vom Hören oder bloßen Nachspielen auf dem Klavier, sondern vom professionellen Studium der Partituren. Auch Pringsheims Schwiegersohn Thomas Mann teilte Leidenschaft für die Musik Richard Wagners. Die Transkription von Wagners „Siegfried-Idyll“ für Streichquartett, Cello und Klavier gelang Pringsheim so kunstvoll, dass er damit seinen professionellen „Komponisten-Kollegen“ keineswegs nachstand.
Im Jahr 1846 komponierte Wagner in Graupa seine romantische Oper „Lohengrin“. Auszüge aus der Oper erklingen in der selten zu hörenden Bearbeitung für Klaviertrio und Klarinette des Franzosen Ernest Adler.
Keinen Opernkomponisten schätzte Wagner so sehr wie Carl Maria von Weber. Webers Quintett für Klarinette und Streicher op. 34 zählt zu seinen bedeutendsten Kammermusikwerken. Typisch für Webers Klarinettenquintett sind die starken dynamischen Akzente, die opernhafte Belcanto-Melodik und die frühromantische Harmonik. Ähnlich einer Opernfigur lässt Weber in dem Werk die Soloklarinette sowohl dunkel-melancholisch wehklagen als auch in all ihren Klangfarben schillern.

Den Solopart in Webers Klarinettenquintett sowie in der Lohengrin-Bearbeitung von Ernest Adler spielt Roland Vetters, Soloklarinettist der Elbland Philharmonie Sachsen. In dem festlichen Konzert wirken zudem die Kammervirtuosen Heidrun Pollini und Gert Blechschmidt (beide Violine), Christiane Hoppe (Viola), Katalin Orbán und Yann Meurin (beide Violoncello) sowie Michael Hofmann (Kontrabass) mit. Der Pianist Camillo Radicke ist kammermusikalischer Partner im ersten Teil des Konzertes.

Kartenreservierung:
TouristService Pirna: 03501-556 446, Richard-Wagner-Stätten Graupa: 03501 4619650 oder www.ticket.pirna.de

Tickets bestellen

Preise:
Vorverkauf 16,00 EUR, ermäßigt 12,00 EUR, Tageskasse zzgl. 2 EUR pro Ticket, Einlass ab 15:30 Uhr

Zeitraum der Veranstaltung

So, 26.03.2017, 16:00

Veranstaltungsort

Richard-Wagner-Stätten Graupa
Richard-Wagner-Straße 6
01796 Pirna
Telefon: 03501 461 965 0
E-Mail: wagnerstaetten@pirna.de
Internet: http://www.wagnerstaetten.de

Angaben zum Veranstalter

Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH - Richard-Wagner-Stätten Graupa
Richard-Wagner-Straße 6
01796 Pirna OT Graupa
Telefon: 03501 461 965 0
E-Mail: wagnerstaetten@pirna.de
Internet: http://www.wagnerstaetten.de

Kontakt

Postanschrift

Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH
Richard-Wagner-Stätten Graupa
Richard-Wagner-Straße 6
01796 Pirna OT Graupa

Telefon: 03501 461 965-0
E-Mail: wagnerstaetten@pirna.de

Öffnungszeiten

1. November bis Gründonnerstag
Di – Fr: 11 – 17 Uhr
Sa/So/feiertags: 10 – 17 Uhr

Karfreitag bis 31. Oktober
Di – Fr: 11 –17 Uhr
Sa/So/feiertags: 10 – 18 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung.

Eintrittspreise Museum

Erwachsene: 7,00 €
Ermäßigte: 4,00 €

Bitte erwerben Sie Tickets im Jagdschloss.

Newsletter

Hier können Sie den
Newsletter abonnieren.
Sie erhalten dann die nächste Ausgabe.