30.10.2018, Quelle: KTP, Kategorie: Kultur/Freizeit

„Auf Wagners Spuren“ – Architekturhistorischer Spaziergang durch Dresdens Altstadt

Am Sonntag, den 4. November um 11 Uhr geht es „Auf Wagners Spuren“ durch Dresdens Altstadt. Bei dem architekturhistorischen Spaziergang werden begleitend zur Sonderausstellung „Wo Wagner weilte“ im Jagdschloss Graupa Orte besucht, an denen Wagner lebte und arbeitete.

Gemeinsam mit der Ausstellungskuratorin Ulrike Eichhorn spüren die Teilnehmer baugeschichtliche Juwelen auf, die die barocke Metropole an der Elbe im 19. Jahrhundert prägten.

Die Sonderausstellung präsentiert bis zum 17. März 2019 22 Orte, durch die Richard Wagner in besonderem Maße im Schaffen und in seiner Kreativität angeregt wurde – verbildlicht durch feine, kolorierte Stiche des Architektur- und Landschaftszeichners Johann Carl August Richter, denen aktuelle Standortfotos gegenübergestellt werden. Historische Stadtpläne dienen der Orientierung und ermöglichen Einblicke in die Struktur historischer Stadträume. Die Wagnerorte, die nach wie vor für Inspiration sorgen, liegen neben dem Dresdner Umland auch jenseits der sächsisch-böhmischen Grenze und erzählen noch heute aus dem Leben des Dresdner Kapellmeisters.

Tickets für den Rundgang durch Dresden sind zum Preis von 10 € im Vorverkauf direkt in den Richard-Wagner-Stätten Graupa (03501-4619650) erhältlich. Treffpunkt zum 2-stündigen Rundgang ist der Eingang des Stadtmuseums Dresden.


Kontakt

Kontakt

Postanschrift

Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH
Richard-Wagner-Stätten Graupa
Tschaikowskiplatz 7
01796 Pirna OT Graupa

Telefon: 03501 461 965-0
E-Mail: wagnerstaetten@pirna.de

Öffnungszeiten

Karfreitag bis 31. Oktober
Di – Fr: 11 – 17 Uhr
Sa/So/feiertags: 10 – 18 Uhr

1. November bis Gründonnerstag
Di – Fr: 11 – 17 Uhr
Sa/So/feiertags: 10 – 17 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung.

Newsletter

Hier können Sie den
Newsletter abonnieren.
Sie erhalten dann die nächste Ausgabe.