25.03.2019, Quelle: KTP, Kategorie: Kultur/Freizeit

Ausstellungseröffnung „Rheingold und Elbsilber" im Jagdschloss Graupa

Am Freitag, den 29. März 2019 um 19 Uhr öffnet die neue Sonderausstellung „Rheingold und Elbsilber – Wagner-Landschaften in Radierungen von Elke Daemmrich“ in den Richard-Wagner-Stätten Graupa.

Die in Dresden geborene Künstlerin Elke Daemmrich lebt und arbeitet in Südfrankreich und Deutschland. Ihre Kunst entsteht im Wechselspiel zwischen den Welten: ihre Malerei in der Hitze Südfrankreichs und ihr grafisches Werk in den Wintermonaten im Dresdner Atelier.

Die in der Ausstellung der Richard-Wagner-Stätten gezeigten Arbeiten der Künstlerin entstanden während ihrer mehrwöchigen Aufenthalte in Graupa, wo sie sich der „Geist-Klang-Landschaft“ Richard Wagners grafisch zu nähern versuchte. Ihr Ausgangspunkt war dabei die sächsische Landschaft in Bezug zu Wagner und wie diese sein musikalisches Werk anregte. So wie Wagner einst machte sich Elke Daemmrich zu Fuß auf den Weg, die Landschaft zu erkunden und radierte ihn, sowohl bei seinen Wanderungen durch die Gründe, als auch bei seinem täglichen Elbebad. Bei ihren Recherchen stieß sie auf wichtige persönliche Aspekte, wie seine Freundschaft und sein Zerwürfnis mit Nietzsche, das Verhältnis zu seinen beiden Frauen Minna und Cosima sowie auf seine frühe Kindheit, die geprägt war durch die Folgen der Völkerschlacht und den Tod seines Vaters. Die in einem langsamen Prozess entstandenen Ätzradierungen auf Zink und Kupfer spiegeln jene inneren Seelenbilder wider.

Den Festvortrag zur Vernissage hält die Dresdner Kunsthistorikerin Dr. Jördis Lademann. Für das musikalische Rahmenprogramm sorgt Wolfgang Torkler am Piano. Nach der Eröffnung steht die Künstlerin für Gespräche zur Verfügung.

Die Sonderausstellung kann im Jagdschloss Graupa anschließend vom 30. März bis 16. Juni besichtigt werden – jeden Dienstag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen jeweils von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt inklusive der interaktiven Dauerausstellung kostet 7 € für Erwachsene, 4 € ermäßigt, Kinder bis 18 Jahre haben freien Eintritt. Im Rahmen von Veranstaltungen besteht freier Eintritt mit gültiger Eintrittskarte. Weitere Informationen unter: 03501 – 4619650.


Kontakt

Kontakt

Postanschrift

Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH
Richard-Wagner-Stätten Graupa
Tschaikowskiplatz 7
01796 Pirna OT Graupa

Telefon: 03501 461 965-0
E-Mail: wagnerstaetten@pirna.de

Öffnungszeiten

Karfreitag bis 31. Oktober
Di – Fr: 11 – 17 Uhr
Sa/So/feiertags: 10 – 18 Uhr

1. November bis Gründonnerstag
Di – Fr: 11 – 17 Uhr
Sa/So/feiertags: 10 – 17 Uhr

Sonderöffnungszeiten
24. Dezember: 10 - 14 Uhr
25. und 26. Dezember: 13 - 17 Uhr
31. Dezember: 13 - 17 Uhr
1. Januar: 13 - 17 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung.

Newsletter

Hier können Sie den
Newsletter abonnieren.
Sie erhalten dann die nächste Ausgabe.