01.04.2019, Quelle: KTP, Kategorie: Kultur/Freizeit

Australische Brass-Band gastiert im Jagdschloss Graupa

Am Donnerstag, den 11. April 2019 wird die Cardinia Civic Concert Band im Rahmen ihrer Deutschlandtournee ein Konzert in den Richard-Wagner-Stätten geben. Beheimatet in Cardinia bei Melbourne, dürfte es das Ensemble mit dem weitesten Anfahrtsweg sein, das bisher in Graupa gastierte.

Die nunmehr zweite Deutschlandtour der 40-köpfigen Blechbläserband führt nach Potsdam-Sanssouci, Schloss Hohenschwangau und der Leipziger Thomaskirche nun auch in das beschauliche Graupa. Eher ungewöhnlich erscheint die Zusammensetzung der Band aus professionellen und semiprofessionellen Amateurmusikern im Alter von 12 bis 76 Jahren. Allen gemeinsam ist die große Begeisterung für die Musik und das gemeinsame Musizieren. Unter Leitung ihrer Musikdirektorin Kim Thomson wird die Band ein abwechslungsreiches Programm von Klassik bis Jazz bieten. Die Band ist in ihrer Heimat eine Legende und gilt dank ihres Gründungsdatums im Jahr 1880 als dienstälteste Musikband der Region.

Das Konzert beginnt um 19:00 Uhr, der Einlass startet ab 18:30 Uhr. Eintrittskarten sind im Vorverkauf zum Preis von 12 €, ermäßigt 8 €, direkt in den Richard-Wagner-Stätten Graupa (03501-4619650), im TouristService Pirna (03501-556 446) sowie an allen Reservix-Vorverkaufsstellen und online unter www.ticket.pirna.de erhältlich.


Kontakt

Kontakt

Postanschrift

Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH
Richard-Wagner-Stätten Graupa
Tschaikowskiplatz 7
01796 Pirna OT Graupa

Telefon: 03501 461 965-0
E-Mail: wagnerstaetten@pirna.de

Öffnungszeiten

Karfreitag bis 31. Oktober
Di – Fr: 11 – 17 Uhr
Sa/So/feiertags: 10 – 18 Uhr

1. November bis Gründonnerstag
Di – Fr: 11 – 17 Uhr
Sa/So/feiertags: 10 – 17 Uhr

Sonderöffnungszeiten
24. Dezember: 10 - 14 Uhr
25. und 26. Dezember: 13 - 17 Uhr
31. Dezember: 13 - 17 Uhr
1. Januar: 13 - 17 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung.

Newsletter

Hier können Sie den
Newsletter abonnieren.
Sie erhalten dann die nächste Ausgabe.